Unsere Geschichte

Die STICKARIA damals noch Lana Moden! 1954 übernahm Elsa mit ihrem Mann Helmuth, den durch den Zweiten Weltkrieg stark in Mitleidenschaft gezogenen Strickerei-Betrieb Lana Moden von ihrer Schwiegermutter. Dank guter Kontakte ins Ausland und der besonders für die damalige Zeit hervorragenden Qualität der Strickwaren schrieb die Firma bald wieder Gewinne. Den durchschlagenden Erfolg aber brachten die Erzeugung und der Vertrieb von Strickjacken ,Umhängen und Stolas von besonders hochwertiger Qualität und oft aufwändigen Stickereien und das Europa weit. Lana Strickmoden wurde 1967 vergrößert und modernisiert. 1970 eröffnete das erste Detailgeschäft in der Getreidegasse 29 in Salzburg. 1993 übernahm Sohn Günther den elterlichen Betrieb und konnte diesen durch Einsatz von neuen Maschinen und Materialien noch weiter ausbauen. Seit anbeginn wurden die meisten Produkte auch mit einem oft aufwendigen Stick veredelt. Damals noch per Hand und sehr aufwändig produziert. Da die Anfrage der Stickereien im laufe der Jahre immer mehr zu nahm, wurde 2001 die erste Automatische Stickmaschine ins Repertoire aufgenommen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und bereits 2003 wurde die erste 6 Kopf Stickmaschine in Betrieb genommen. Da die Anfragen an Stickereien nahezu endlos waren, wurde der Strickbetrieb komplett eingestellt und die Firma wurde ausschließlich auf Hochwertige Stickereien spezialisiert. Da der Firmenname nun auch nicht mehr aktuell auf die Erzeugung bezogen war, wurde kurzerhand die STICKARIA ins Leben gerufen. Nach der Übernahme des Sohnes Martin 2019 ging die Firma Online und profiliert sich seit dem auch erfolgreich im Internet und somit nahezu Weltweit.